PANIMA2018-10-15T18:28:28+00:00
Panima Verlag - Pan
Panima Verlag Logo

Das Land des Lesens ist ein geheimnisvoller, unendlicher Erdteil. Aus Druckerschwärze entstehen Dinge, Menschen, Geister und Götter, die man sonst nicht sehen könnte. . . .
Wer lesen kann, hat ein zweites Paar Augen.

Erich Kästner

Beim Lesen von Büchern reisen wir in fremde Länder, an unbekannte Orte, in andere Sphären und werden Teil der Geschichten und Erzählungen. Bücher erschaffen Wirklichkeiten und erlauben andere Perspektiven.

PANIMA VERLAG

Verlag für Reiseliteratur, Esskultur und Literatur von & über Frauen.

LITERATUR VOM & ÜBERS REISEN

Literatur vom und über das Reisen

Reiseliteratur berichtet aus ungewöhnlichen Perspektiven auf literarische Weise von der Geschichte der Orte und den Geschichten der Menschen.

ESSKULTUR

Esskultur von und für Genießer

Esskultur erzählt von lokalen Gerichten, ihren Überlieferungen und den Menschen, die diese wieder entdecken und auf neue Art fortführen, ohne mit den Traditionen zu brechen.

LITERATUR VON & ÜBER FRAUEN

Literatur von und über Frauen

Literatur von und über Frauen entdeckt unbekannte zeitgenössische und wiederentdeckt in Vergessenheit geratene Schriftstellerinnen und Künstlerinnen.

Panima Verlag - Der Duft Kalabriens
Leseprobe
CHRISTIANE MÖSCHLE
DER DUFT KALABRIENS – Eine Reise nach Süditalien

€ 34,00 (D)/ € 35,00 (A)/ CHF 39,50 (CH)

1. Auflage 2018, 352 Seiten mit Fotografien von Christiane Möschle und Privataufnahmen von Lucia Serio.
Gebunden mit Schutzumschlag 17 x 24cm, Fadenheftung, Lesebändchen
ISBN 978-3-9820126-0-5

Buch bestellen

TERMINE

27. Oktober 2018, 14 Uhr:
Buchpräsentation bei Da Serio, Karlstraße 42-44, 76133 Karlsruhe.
Reservieren Sie hier Ihren Platz.
→ Reservierung

26. März 2019, 19 Uhr:
Buchpräsentation im NMB Neues Museum Biel – Haus Neuhaus, Seevorstadt 52, CH – 2502 Biel/Bienne
Eine Veranstaltung des Internationalen Lyceum Club Biel.

DER DUFT KALABRIENS

Eine Reise nach Süditalien

Man sollte Kalabrien endlich lieben. Man muss es lieben. Aber Kalabrien lieben heißt nicht nur jene Strände lieben, den Aspromonte, die Serre oder die Sila, die grüngoldenen Orangenhaine von Nicastro und Reggio und die herrlichen Blicke und Horizonte -, Kalabrien lieben heißt auch das kalabrische Volk lieben. Ein Volk, das auf dieser uralten Erde durch die Jahrtausende hindurch die den Griechen heilige Gastfreundschaft wert und lebendig hielt.

Bettina Seipp

Mit dem ersten Licht der Morgendämmerung kommen Lucia Serio, ihre Tochter Giovanna und Christiane Möschle in Kalabrien an und tauchen ein in die kraftvolle, archaische und atemberaubende Landschaft dieser Region im Süden Italiens.

Es ist eine Reise in die Vergangenheit einer Emigrantenfamilie und in die Geschichte Süditaliens, diesem uns immer noch unbekannten südlichen Ende Europas. Und eine Reise zu den eigenwilligen, entschlossenen und stolzen Frauen Kalabriens.

Einfühlsam erzählt Christiane Möschle die Geschichte von Lucia, ihrer Mutter Giovannina und ihrer Großmutter Carmela, deren Leben nicht unterschiedlicher hätte sein können und sich trotzdem bedingt. Sie erzählt vom Motiv des Auswanderns und von den ersten Erfahrungen im fremden Land, aber sie beleuchtet auch die Geschichte Süditaliens mit all ihren Facetten, der jahrhundertelangen Eroberung und Unterdrückung, der Armut und der daraus resultierenden gesellschaftlichen, politischen und sozialen Entwicklung.

In aussergewöhnlichen Fotografien fängt Christiane Möschle den Zauber der Landschaft und der Orte Kalabriens und Apuliens auf magische Weise ein und nimmt uns mit auf ihre sinnliche Reise durch ein von Naturgewalt und kulinarischen Genüssen, Düften und Farben geprägtes Land zu den Seelen der Menschen.

AUTORIN

Panima Verlag - Christiane Möschle

Christiane Möschle, geboren 1967, Studium der Neueren deutschen Literatur an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit Abschluss Magister Artium, lebt in Karlsruhe und der Pfalz. Schon während ihres Studiums widmete sie sich der Literatur von Frauen und dem weiblichen Schreiben. Mit „Der Duft Kalabriens“ veröffentlicht sie ihr erstes Buch.